Resident Evil 5 Review

Endlich ! nach :

  • Resident Evil 1,2,3 (PSX)
  • Code Veronica (Dreamcast)
  • Resident Evil 4 (Gamecube)
  • Resident Evil Survivor (Wii)

halte ich Resident Evil 5 (Xbox 360) in meinen Händen… Ein kurzer Story „Flaschback“ überbekommt mich, wie ich damals total naiv Resi 1 in meine Sony Playstation eingelegt habe (tss) und ich jetzt absolut hohe Erwartungen an Grafik, Gameplay und Storyline habe.

Nun aber kurz und knab mein persönliches Review :

Punkt 1. Rätsel
Das schwierigste Rätsel in RE5 ist „Wo sind die Rätsel geblieben ?“… Eine wirklich gute frage bis auf ein bis zwei „Idioten test“ ähnlichen Rätseln ist nichts wirklich schweres vorgekommen. Das Game ist ansich in mehrere Level aufgeteilt die in sich selbst abgeschlossen sind (Egoshooter style) man übernimmt keine Quest gegenstände in die nächste Runde. Sehr SCHADE ! Sillent Hill Homecoming hatte deutlich kniffligere Aufgaben wie RE5.

Punkt 2. Horror
Es hat mich nichts wirklich geshockt auch hier Silent Hill Homecoming viel besser. Resident Evil erinnert mich stellweise mehr an Tomb Raider als an ein Horror Game.

Punkt 3. Grafik
Die Grafik ist einfach absoluter EYECANDY egal welche Landschaft, welche Gegner alles bis ins letzte Detail wunderschönes Design. RE 5 lohnt alleine deswegen ;)

Punk 4. Gameplay
RE 5 hat eigentlich nicht mehr viel mit dem ersten Teil zu tun es baut auf Resident Evil 4 auf welches ja schon mehr in richtung Egoshooter geht. Im richtigen Moment die richtigen Knöpfe drücken um über hindernisse zu springen dann nach jeden Level im Shop seine Waffen kaufen oder upgraden. Alles erinnert mehr an Counterstrike als an Resident Evil… den größten teil des Spiels verbringt man damit Fässer zu zerstören für Munition, einige kleine Rätsel zu lösen oder lange wege zu laufen bis plötzlich (total erwartungsvoll) der nächste Gegner mob auftaucht. Schade ich habe einfach mehr Horror, mehr kniffeln erwartet :( Wo Resident Evil 1 noch ein Adventure mit Action Elementen war, ist Resident Evil 5 zu einem mix aus Counterstrike und Tomb Raider verkommen. Das Spiel läßt sich einwandfrei steuern, reagiert sehr gut auch im Sniper mode bittet wunderschöne Grafik dazu Multiplayer über Xbox live oder im Split Screen. Programmierungs technisch einwandfrei jedoch für den eingefleischten Resident Evil zocker zu leicht und zu stumpf.

Natürlich könnte man auch sagen „Sollen die nun schon zum X´ten mal den ersten Teil kopieren?“ veränderungen sind gut und bringen mal neue Elemente ins Spiel andererseits erwarten die Fans einfach die X´te Kopie von Resident Evil 1. Ich finde das Spiel sollte in keiner Sammlung fehlen jedoch hätte man dem ganzen auch einen anderen Namen geben können als Resident Evil 5. Vielleicht „Zombie-strike“ ;)

%d Bloggern gefällt das: