AOL verhandelt über ICQ-Verkauf

Möglicherweise steht AOL vor dem Verkauf seines Messenger-Dienstes ICQ. Entsprechende Gespräche mit dem russischen Facebook-Großaktionär Digital Sky Technologies (DST) würden bereits geführt, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf mit den Verhandlungen vertraute Kreise. Der Preis soll zwischen 200 und 300 Millionen US-Dollar liegen. Allerdings seien die Verhandlungen noch in einer sehr frühen Phase und würden auch mit anderen Parteien geführt, schreibt die US-Zeitung, die bereits Mitte November über Details eines möglichen ICQ-Verkaufs berichtet hatte. Was das für die User von ICQ bedeutet steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

%d Bloggern gefällt das: